Fernweh - New Zealand

Nur ein Traum?
 

mehr

Letztes Feedback

Meta





 

Oooohoooo, bin ein Friesenjung!

Wolkenkratzerfestival Frankfurt a.M.

 

ES WAR HAMMER! Anders kann man es eigentlich garnicht beschreiben. Aber mal ganz von vorne. Das Wolkenkratzerfestival hat dieses Jahr zum 2. Mal statt gefunden. Das erste Festival war 2007 und muss auch wohl da schon ein voller Erfolg gewesen sein. Und das kann ich jetzt, 2013, nur bestätigen. Neben den 2 Hauptbühnen, eine an der Hauptwache/Zeil und die andere am Opernplatz/Taunusanlage), gab es auch sonst noch viel zu gucken: Unter anderem waren ja Ann Kathrin Linsenhoff mit Matthias Alexander Rath und seiner Schwester Marie vor Ort und haben am Roßmarkt ein bissel Dressurmäßig was gezeigt. War wirklich interessant, so große Reiter mal life zu sehen. Außerdem hat ein Künster aus einem Haufen Sand Frankfurts Skyline nachgebaut. Sah unheimlich gut aus. Um weiten besser, als meine Sandburgen damals. :D:D Zu sehen waren dann noch die Gebrüder Weißhaupt, Fußball in der Senkrechten, Skydiving und Bungee Jumping.

Ja, und auf den Hauptbühnen gab es dann die Musikalische Untermalung. Zuerst habe ich mir an der Hauptwache Peter Schilling (Major Tom, Terra Titanic) angesehen. Ich kenne seine Musik jetzt nur aus dem Radio, bzw. der "Neuen deutschen Welle". Die 80iger sind ja nun mal nicht mein Jahrgang Aber der Kerl ist gut, macht super Musik und hat die Bühne gerockt. Genauso wie später am Nachmittag dann Otto Walkes und die Skyline Jungs. Ich hab zwar ziemlich weit hinten gestanden, aber trotzdem hatte ich einen heiden Spaß. Otto ist unvergleichlich, einfach genial, super witzig. Gut Norddeutsch halt. :D

Im großen und ganzen kann ich sagen, das ein gelungener Tag war. Danke an das ganze FFH Team, an die HeLaBa und die Frankfurter allgemeine Zeitung, die das alles auf die Beine gestellt haben. Leider habe ich Abends dann Nena, Status Quo, Blue, Stefanie Heinzmann und das große, finale Feuerwerk verpasst. Aber ich hatte nach gut 5 Stunden erhebliche Rückenschmerzen und ich hätte noch 3 Stunden warten müssen, bis besagte Acts aufgetreten wären. Aber es war trotzdem total genial, dabei gewesen zu sein. Und ich hoffe, das es bald wieder ein Wolkenkratzerfestival geben wird.

Ich sehe zu, das ich euch noch Bild- und Videomaterial liefern werde. Bei zeiten.

Bis dahin,

eure Nina

26.5.13 19:58, kommentieren

Endspurt

So langsam geht es in die letzten Vorbereitungen. Wofür? Mein Bruder heiratet am 31.05./01.06.2013. Heute Nachmittag habe ich es dann geschafft, meine Haare nachzufärben, damit für die Hochzeit dann auch alles gut aussieht. Am kommenden Donnerstag, Fronleichnahm, kommt dann die Familie aus dem Norden. Freitag ist Vormittags die standesamtliche Trauung mit anschließendem Mittagessen mit den Brautpaar-Eltern und Geschwistern. Um 16Uhr muss ich dann zum Friseur, Probestecken der Hochsteckfrisur für Samstag und am Abend hole ich dann den besten Kumpel meines Bruders ab. Er bleibt die Nacht bei mir, wir fahren Samstag gemeinsam zum Hotel und auch von Sonntag auf Montag bleibt er Nachts nochmal bei mir. 

Samstag muss ich dann zu 11:30Uhr wieder zum Friseur, Frisur stecken lassen und um 16Uhr beginnt dann die Hochzeitsfeier in einem Hotel in Offenbach/Frankfurt a.M.. Das wird ein Wochenende...Aber ich freue mich schon total! Zumal ich ja auch die Trauzeuging meines Bruders bin 


Aber Morgen gehts erstmal aufs Wolkenkratzerfestival in Frankfurt/Main =) Ich bin soooo gespannt, wie das wird. Es sind ja neben etlichen Atraktionen (Bungee Jumping, Frankfurt von Oben via Kran, Großes Skyline-Feuerwerk, Menschentürme, ect.) auch viele Musikstars vertreten: Nena, Status Quo, Hermes House Band, Heino, Blue, Otto Walkes, Stefanie Heinzmann und und und. Außerdem wird Ann Kathrin Linsenhoff mit Tochter Marie und Sohn Matthias auf dem Roßmarkt mitten in der Stadt Dressurvorführungen zeigen. Das möchte ich mir umbedingt ansehen. Also seid gespannt auf einen langen Bericht und viiiieeeel Bilder

Bis dahin,

Liebe Grüße Nina

24.5.13 20:08, kommentieren

Be Welcome!

Hallo und Willkommen

 

Ja, also, was schreibt man so in seinem ersten Blogeintrag? Etwas aus dem Alltag? Oder der Grund, warum das alles hier entstanden ist? Ich glaube ich beginne in meinem ersten Eintrag damit, was mich dazu bewogen hat, das hier zu schreiben, warum ich diesen Blog eröffnet habe.

Einerseits wird es hier natürlich zum großen Teil über meinen Alltag gehen. Halt so die Dinge, die man erlebt, Gefühle, wichtige Ereignisse. Sachen, die mich beschäftigen, mich bewegen. Aber es wird hier auch über mein Lieblingsland, eher meine Lieblingsinsel gehen: Neuseeland. Angefangen hat die Liebe zu den Kiwi's natürlich damals mit "Der Herr der Ringe". Sobald ich wusste, wo die drei Kinofilme gedreht worden waren, zog Neuseeland mich immer mehr in seinen Bann. Es ist ein wirklich wunderschönes Land, mit vielen tollen Landschaften, Städten, Dörfern und einer faszinierenden Kultur.

Soweit ich mich erinnern kann, gab es immer nur zwei große Wünsche, die ich mir irgendwann ein Mal erfüllen wollte, bzw. noch immer möchte: Zuerst war da natürlich der Wunsch nach einem eigenen Pferd. Den habe ich mir nach 7 Jahren Reiterfahrung im Jahr 2008 endlich erfüllt. Dazu könnt ihr (bald) mehr auf einer eigenen Seite erfahren. Der zweite große Wunsch besteht seid ca. 2003/2004, seid dem erscheinen des letzten Teils der Ringe-Trilogie: Ein Besuch auf Neuseeland. Und an diesem Wunsch (oder wie ich es auch gerne nenne: Traum) halte ich nun also seid gut 10 Jahren fest. Und ich weiß, das ich eines Tages auch endlich Mal dazu kommen werde. Aber derzeit steckt ein derartiger "Urlaub" finanziell einfach nicht drin. Von daher träume ich einfach weiter und genieße die Vorfreude, das Fernweh! emotion

Geplant habe ich für den Aufenthalt natürlich noch garnichts. Aber mir schwebt seid längerem eine Sprachreise vor Augen. Mein Englisch ist, seid dem ich nicht mehr zur Schule gehe, sehr eingerostet und so würde sich eine Urlaub in Verbindung mit Englischunterricht doch hervorragend machen, oder?

Wenn das liebe Geld nicht wäre. Aber darüber möchte ich mich hier jetzt ungerne auskotzen. Es gibt da leider in nächster Zeit noch mindestens zwei größere Anschaffungen, die meinen Traum weiter in die Ferne rücken lassen. Zum einen braucht meine Maus (mein Pferd) jetzt bald ihren ersten Sattel und zum anderen muss ich mir bestimmt nächstes Jahr ein neues (gebrauchtes) Auto zulegen. Mein "Flip" (Opel Corsa, Apfelgrün, Bj '97) geht jetzt stramm auf die 200.000km zu und wird mir in den Erhaltungskosten (vor allem was den Sprit angeht) doch zu teuer. Man merkt schon, das er 16 Jahre alt ist. Der verbraucht unheimlich viel, auch wenn ich es derzeit noch gut stemmen kann. Aber mal abwarten, noch hat Flip bis zum Sommer '14 TÜV. Entweder, er kommt nochmal durch, oder es muss ein neues her. 

Jetzt habt ihr einen ersten Eindruck von diesem Blog. Demnächst kommen noch ein paar extra Seiten hinzu, über meine Pferde und auch etwas über mich. Also bleibt dran und verpasst nichts!


Liebe Grüße

Nina


24.5.13 17:55, kommentieren